Los 1161 19 500,00 EUR
(verkauft)

Mauritius

SG 58, 63

19 500,00 EUR
(verkauft)

19 500,00 EUR
(verkauft)

Jetzt bieten
1864, with m/s note LEOPOLD ACEVEDO/ZANZIBAR at lower left, 1d and 6d on folded letter to RHODE ISLAND USA, each tied with B 64 numeral cancellations applied for use by postal officials in Seychelles, and with Seychelles, London and New York (December) transits, one of only three covers known from Zanzibar sent via the Seychelles bearing Mauritius stamps, this being the earliest one recorded and hence the first cover from Zanzibar bearing adhesives for prepaid delivery, sometime in the 1860 the Sultan of Zanzibar inaugurated his own mail service by private sloop, later a naval vessel to Mahe to link up with MM LINE 2 variant as Zanzibar was experiencing problems in getting the mails to and from Europe, a couple of missionary covers and a few commercial items are known from East Africa, taken unstamped to Mahe where current stamps were affixed and cancelled B - 64. Also recorded are a batch of covers to Zanzibar from the US which transited from Europe to Mauritius and there transferred to the Mahe mail bag, and then to Zanzibar by the Sultans service. It is not known exactly when this service was inaugurated or terminated, but the service probably lasted about seven or eight years, the Universities Mission archives note that Mauritius adhesives were the only stamps available in this time frame, the receiver RUFUS GREEN (Company) began trading in Zanzibar in 1852 and were an important player in breaking the near monopoly held by Salems traders for trade between the US and Zanzibar, exceedingly rare entire and a magnificent showpiece, VF-XF! Estimate 36.000€.

Automatisch generierte Übersetzung:
1864, mit handschriftlich nicht LEOPOLD ACEVEDO/Sansibar unten links, 1d und 6d auf Faltbrief nach RHODE Insel USA, jede entwertet mit B 64 Ziffer Entwertungen beantragt Anwendung bei postalisch Dienstmarken in Seychelles, und mit Seychelles, London und New York (Dezember) Durchgangs, einer von nur drei Umschlägen bekannt ab Sansibar gesendet über die Seychelles mit Mauritiusmarken, dieses zu sein die früheste ein verzeichnet und deshalb der erste Brief ab Sansibar mit Briefmarken für vorausbezahlt Ablieferung, manchmal im 1860 die Sultan von Sansibar vereidigte seiner eigen Briefpost Dienst bei privat Schaluppe, später ein Flotten Schiff zu Mahe verbinden MM Linie 2 abweichend als Sansibar war feststellend Probleme in schaffend die Post nach und von Europa, einige Missionar Umschlägen und ein paar Bedarfsstücke sind bekannt von Ostafrika, entnommen ungestempelter zu Mahe wohin Aktuelles Briefmarken wären af?xed und gestempelt B - 64. sowie verzeichnet sind ein batch von Briefen zu Sansibar aus den USA welches transited ab Europa nach Mauritius und da überwiesenes an die Mahe Briefpost Reisetasche, und weiter nach Sansibar von dem Sultans Dienst. Es ist nicht bekannt Genaueres als dieses Dienst war vereidigte oder terminiert, aber der Dienst vermutlich wahr ungefähr sieben oder acht Jahre, die UNIS Mission Archive Note jenes Mauritius Briefmarken wären die einzige Briefmarken vorhanden in diesmal Rahmen, die Empfänger RUFUS grün (Firma) begann Handels in Sansibar in 1852 und wären ein wichtiges Spieler in zerreißend die nahe Monopol gehalten von Salems Händler zum Handel zwischen die USA und Sansibar, außerordentlich seltenes Ganzstück und eine großartige Paradestück, VF-XF! Schätzpreis 36,000 EUR.

Nachricht an classicphil GmbH

Anmelden

Anmelden bei classicphil GmbH
Ich habe mein Passwort vergessen

Einen Moment bitte...

Ihr Höchstgebot:

Einen Moment bitte...